ATSV-Ternitz-Leichtathletik
Spitzenplätze bei NÖ-Meisterschaft der Allgemeinen Klasse26.06.2016
Bei den NÖ-Meisterschaften der Allgemeinen Klasse freute sich das Team über jede Menge Medaillen und Top 6-Platzierungen. Jana Flandorfer überraschte mit Silber im Speerwurf, die dominierende Medaillenfarbe des Wochenendes war aber Bronze: erstmals für Mario Seyser im Speerwurf der Männer, für Katrin Flandorfer mit sehr guten 5,47 m im Weit- und auch im Dreisprung sowie die von Astrid Wadowiec, Clara Fischer, Antonia Zörnpfenning, Katrin und Jana Flandorfer gelaufenen 4 x 100 m und 4 x 400 m Staffel der Frauen. Für weitere Spitzenplätze sorgten Katrin Flandorfer als 4. über 100 m und 6. über 200 m sowie Beate Moshammer als 4. im Kugelstoß und 6. im Speerwurf.



Alexander Reiterer erstmals NÖ U18-Meister26.06.2016
Bei den Landesmeisterschaften der U18 zeigten sich die AthletInnen des Jugendsportwerks und ATSV Ternitz erneut ihre Top-Form. Erfolgreichster Starter der U18 war Alexander Reiterer: er gewann die 400 m in 54,58 s, holte Platz 2 über die 400 m Hürden in 59,46 s – beides persönliche Bestleistungen und schaffte es im Kugelstoß mit 11,27 m als 3. nochmals aufs Podest. Bei seiner ersten LA-Meisterschaft trumpfte auch Max Dinhobl auf, er lief über 400 m tolle 56,92 s und sorgte mit Platz 2 für einen Ternitzer Doppelsieg. Dazu kamen 4. Plätze von Stefan Schramm im Weitsprung und Max Dinhobl im Diskuswurf, 5. Plätze von Alex im Diskus und Antonia Zörnpfenning über 100 m Hürden sowie Platz 6 von Max im Kugelstoß.



Mario Seyser verteidigt Titel19.06.2016
Bei den Österreichischen U23-Meisterschaften freuten sich unsere Athletinnen über Spitzenplätze. Jana Flandorfer holte Platz 5 über die 400 m Hürden in 69,24 s, im Diskus warf Mario Seyser mit Bestleistung von 34,70 m auf Platz 7. Den Speerwurf dominierten dann unsere Athleten: U20-Werfer Nico Seyser holte mit sehr guten 49,81 m Platz 4 – es fehlten lediglich 11 cm auf eine Medaille! Die sicherte sich sein Bruder Mario, er warf der Konkurrenz auf und davon, schleuderte den Speer auf neue Bestleistung von 59,45 m und verteidigte damit erfolgreich seinen Österreichischen Meistertitel vom Vorjahr.



Olivia Steinacher holt Medaille18.06.2016
Die U18-AthletInnen kämpften in Amstetten bei den Österreichischen Meisterschaften um Medaillen. Für Alexander Reiterer ging das noch nicht in Erfüllung, in einem schnellen 400 m Hürden-Rennen holte er mit einem couragierten Lauf in neuer Bestleistung von 59,26 s aber den sehr guten 5. Platz. Die Medaille sicherte sich Olivia Steinacher über 3.000 m. Sie lief von Beginn an mutig mit der Spitze des Rennens mit, kämpfte Runde für Runde um ihre Chance und wurde für den Einsatz mit einer neuen persönliche Bestleistung von 11:08,30 min und der Bronzemedaille belohnt.



Alexander Reiterer absolviert ersten 10-Kampf06.06.2016
... und das gleich im Rahmen der Österreichischen Mehrkampfmeisterschaften der U18 in Salzburg-Rif. Kühles und regnerisches Wetter erschwerte für alle Sportlerinnen das Vorhaben, trotzdem wurden teils sehr gute Leistungen geboten. Alexander zeigte einen soliden Wettkampf und lag in allen 10 Disziplinen im Rahmen seiner Möglichkeiten. Die besten Leistungen erzielte er in 12,03 s über 100 m, in 55,68 s über die 400 m und in 5:23,08 min über 1.500 m. Am Ende schaffte er mit 4.704 Pkt. Platz 10.



Sieg für Mario Seyser beim Militärischen Fünfkampf03.06.2016
Die Bereichsmeisterschaften Ost im militärischen Fünfkampf hinderten Mario Seyser an der Ehrung bei der Young Champions Gala in Lindabrunn persönlich teilzunehmen, sein erfolgreich absolvierter Wettkampf gab aber Anlass zur Freude. Mario gelang gleich beim ersten Bewerb - dem Schießen - mit 184 von 200 Ringen eine Platzierung im Spitzenfeld. Seine Laufzeit auf der Hindernisbahn verbesserte er um fünf Sekunden und beim Schwimmen trumpfte er mit 28,8 s über 50 Meter Kraul auf. Mit 65 Metern beim Handgranatenwerfen schaffte er einen neuen persönlichen Rekord und konnte damit seine Führung deutlich ausbauen. Den Sieg ließ er sich beim abschließenden 4000 m Geländelauf nicht mehr nehmen.



Sportland NÖ ehrt Young Champions01.06.2016
Als einer der wichtigsten Förderer des Sports in Niederösterreich ehrt das Sportland NÖ alljährlich alle Österreichischen Meister der Nachwuchsklassen in den verschiedensten Sportarten. Heuer fand diese Veranstaltung mit über 300 SportlerInnen in der Sportschule Lindabrunn statt. Die Ehrungen wurden von LR Dr. Petra Bohuslav im Rahmen eines tollen Programms vorgenommen - mit dabei gleich drei unserer Leichtathleten: Mario und Nico Seyser für ihre Titel im Speerwurf und Alexander Reiterer für seinen Erfolg im Siebenkampf. Wir gratulieren!



Medaillen bei den NÖM U20 & U1629.05.2016
Am Wochenende fand in St. Pölten die erste große Landesmeisterschaft der Leichtathleten mit den Altersklassen U20 und U16 statt, und die AthletInnen des ATSV und Jugendsportwerkes Ternitz erkämpften dabei einige Plätze im Spitzenfeld. U20-Speerwerfer Nico Seyser kämpft derzeit mit Rückenproblemen, warf aber in seinem besten Versuch gute 48,70 m und holte damit die Silbermedaille. Erfreulich war das Abschneiden der U18-AthletInnen, die sich bereits im U20-Feld versuchten. Eine tolle Premiere lieferte Olivia Steinacher über 5.000 m, die mit einem beherzten Lauf auf 21:18,85 min ebenfalls die Silbermedaille erringen konnte. Mit Antonia Zörnpfenning als 4. über die 400 m Hürden und Theresa Ötsch als 5. im Diskus gab es zwei weitere Top 6 Platzierungen. Alexander Reiterer hatte es im Feld der Sprinter etwas schwerer – mit 100 m Saisonbestleistung von 11,81 s erreichte er aber immerhin Platz 8. Für ein Spitzenresultat im Kurzpsrint sorgte dafür Clara Fischer: sie sprintete die 100 m ebenfall

mehr...



Unsere Teams bei den Vereinemeisterschaften21.05.2016
Ein Höhepunkt des Leichtathletik-Jahres ist für die LeichtathletInnen des ATSV Ternitz die Österreichische Vereinemeisterschaft, ein Teamwettkampf bei dem es in allen Bewerbsgruppen gilt Punkte für die Gesamtwertung zu erkämpfen. In Klagenfurt startete zwei junges Team: Katrin Flandorfer, Beate Moshammer, Olivia Steinacher, Astrid Wadowiec und Antonia Zörnpfenning holten bei den Frauen ebenso Platz 11 wie Peter Drazdansky, Max Puhr, Alexander Reiterer, Mario und Nico Seyser bei den Männern. Die meisten Platzierungspunkte für die Gesamtwertung holten Katrin Flandorfer mit 21 Pkt. (12,70 s über 100 m, 10,44 m im Dreisprung und 5,24 m im Weitsprung) sowie Mario Seyser mit 14 Pkt. (110 m Hürden in 16,92 s, 1,70 m im Hochsprung und mit 52,80 m im Speerwurf).



Gute Ergebnisse in Stadlau07.05.2016
Beim Frühjahrsmeeting in Stadlau freuten sich unsere AthletInnen über sehr gute Ergebnisse und einige neue persönliche Bestleistungen. Bei den Frauen lieferten sich die Flandorfer-Schwestern über 100 m ein Duell um den Sieg, Katrin gewann in 12,91 s vor Jana in Bestzeit von 13,20 s. Für eine Überraschung sorgte Jana dann im Speerwurf mit 29,33 m auf Platz 3. Bei der weiblichen U18 belegte Olivia Steinacher über 1.000 m in 3:22,74 min Platz 3. Über 200 m liefen sowohl Katrin Flandorfer in 26,44 s als auch U18-Athletin Antonia Zörnpfenning in 28,97 s knapp an ihre Bestzeiten heran. Bei den Burschen sicherte sich Alexander Reiterer in seiner Premiere über 400 m Hürden in 62,50 s Platz 2 und das Limit für die Österreichischen U18-Meisterschaften und warf den Diskus mit 27,54 m zu Bestleistung auf Platz 3.





Archiv